Die Geschichte der VGWG Pirna-Süd eG

Unsere Historie reicht bis in Jahr 1925 zurück

1925

In Pirna wurden damals jährlich 250 neue Haushalte gegründet, jedoch nur ca. 170 neue Wohnungen geplant.

1928

wurde unsere Vorgänger - Genossenschaft, die "Heimstätten-Baugenossenschaft" Pirna und Umgebung aus der Taufe gehoben.

1928 bis 1938

entstanden an der Rottwerndorfer Straße und der damaligen Zeppelinstraße 6 Mehrfamilien - Doppelhäuser mit insgesamt 73 Wohnungen sowie ein Einfamilienhaus in Pirna - Copitz.

1935

Im ersten Bauabschnitt wurden 261 Wohnungen geschaffen, im zweiten Bauabschnitt entstanden 165 und im dritten und vierten Bauabschnitt 243 Wohnungen.

1938

Im Jahr der offiziellen Weihung der Pirnaer Südvorstadt lebten hier in 669 Wohnungen 2.345 Einwohner, davon 775 Kinder unter 14 Jahren.

1958

erfolgte die Umbildung der Genossenschaften. In Pirnas Südvorstadt wurden die „GWG Pirna-Süd“ und die „Gemeinnützige Heimstätten-Baugenossenschaft Pirna“ gegründet.

1989

Im Frühjahr, kurz vor der Wende, erfolgte der Zusammenschluss der „Gemeinnützigen Heimstätten-Baugenossenschaft Pirna“ mit der „GWG Pirna-Süd“ zur heutigen „VGWG Pirna-Süd eG“.

1993

konnte mit der Sanierung der ersten Wohnhäuser begonnen werden

2000

wurde die Innensanierung aller genossenschaftlichen Wohnungen abgeschlossen. Die ehemalige „WG Berggießhübel“ verschmolz mit der „VGWG Pirna-Süd eG“.

2001 bis 2004

wurden weitere Wohngebäude, Außenanlagen, Kinderspielplätze und der Hausmeisterstützpunkt saniert bzw. verschönert.

2004 bis 2010

Nach Realisierung der Bauvorhaben (Erneuerung von Dächern 2010 und Fassaden an weiteren 17 Wohngebäuden aus Eigenmitteln). Ist die Sanierung unserer Genossenschaft bis auf ein Dach abgeschlossen.

2008

In diesem Jahr beging unsere Genossenschaft den 50. Jahrestag der Gründung.

2010

Die Sanierung der Gebäude der Genossenschaft ist weitestgehend abgeschlossen.

2012

Abschluss des grundhaften Ausbaus der Lucas-Cranach-Straße in Pirna

Herr Lothar Schäfer beendet seine langjährige Tätigkeit als geschäftsführender Vorstand. Der neue Vorstandsvorsitzende Herr Ass. jur. Ralf Stoschek übernimmt die Geschäftsführung der Genossenschaft.

2013

Das Jahres-Geschäftsergebnis aus der Hausbewirtschaftung wird von 99,7 TEUR (2012) auf 179,7 TEUR (2013) fast verdoppelt.

Die Mittel fließen verstärkt in die Instandhaltung sowie in die Sanierung und Renovierung von Wohnungen.

Herr Michael Baldauf wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft.

2016

Der Vorstandsvorsitzende unserer VGWG, Herr Ralf Stoschek, wird von den Mitgliedsgenossenschaften des Verbandes der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften e.V. (VSWG) in den Verbandsrat gewählt.

Erstmals in unserer Geschichte wird einem Vorstandsmitglied der VGWG diese Ehre zuteil.